Was uns wichtig ist:

Ein nachhaltiges und modernes Boardinghaus im historischen Ambiente.

*

Über unseren Anspruch an ein nachhaltiges und modernes Boardinghaus

Es ist schön, Gastgeberin zu sein und ein Gästehaus zu führen: Direkt von privat an Städtereisende, Geschäftsreisende oder Besucher der Region zu vermieten oder bei Bedarf ein temporäres Zuhause zu bieten.
Unsere Pläne konnten wir mit diesem Haus im Kreis Offenbach zwischen Darmstadt und Frankfurt realisieren. Wir waren und sind darauf ausgerichtet, sowohl die bisherige Renovierung als auch den Betrieb des Boardinghauses zum möblierten Wohnen auf Zeit nachhaltig und umweltfreundlich zu gestalten, ohne dass Einschränkungen notwendig sind. Lehm als sowohl traditioneller als auch natürlicher und CO2-frei hergestellter Baustoff gehört dazu, ebenso wie im besten Sinne “recycelte” (wiederverwendete) Baustoffe, Solarwärme zur Heizungsunterstützung und Solarstrom aus der eigenen Photovoltaikanlage.

Wir würden uns freuen, wenn Sie – privat oder geschäftlich – sich wohlfühlen bei Ihrer Übernachtung oder längerfristigem Aufenthalt in unserem möblierten Appartement in der Nähe von Rhein und Main, unserem Lehmquartier und kleinen Bio-Hotel. So wie bisher schon zahlreiche Gäste aus vielen Ländern dieser Welt.

Annkatrin Hoeck und Bernfried Kleinsorge

.
____________________________________
.
PS: Aus aktuellem Anlass …

Wegen der schon länger andauernden Entwicklung allgemein und speziell der aktuellen Ereignisse in Chemnitz sehen wir uns veranlasst deutlich zu machen, dass unser Haus ein weltoffenes, tolerantes Haus ist.

Wenn Sie Pegidist und/ oder Sympathisant der Partei für Altbekannte faschistische Denkweisen (AfD) – speziell aus dem #NAZIFREISTAAT Sachsen – sind, verzichten Sie bitte auf eine Buchung unseres Hauses, Sie sind nicht erwünscht!

Unser Haus ist eine Nazi-freie Zone!

th_kein_ort_fuer_neonazis.jpg

*

akbk_portrait1.jpg